Kreuzjoch-Plansichter

Anleitungen

Das Siebstapelgehäuse

Das Siebstapel-Gehäuse des Kreuzjoch-Plansichters geöffnet

Das zylindrische Siebstapelgehäuse des Kreuzjoch-Plansichters besteht aus einer vorderen und einer hinteren Aluminiumblech-Halbschale. Die hintere Halbschale des Gehäuses ist fest mit dem Kreuzjoch-Antrieb verbunden. Sie bildet zusammen mit dem Gehäuseboden und dem Gehäusedeckel die Aufnahme für den Siebstapel. Die vordere Halbschale dient als Gehäusetür.

Beide Gehäusehälften sind durch Verschlüsse miteinander verschraubt und halten im geschlossenen Zustand den Siebstapel fest eingespannt. Für die vertikale Verspannung der Siebe sorgt eine Spannvorrichtung im Gehäusedeckel.

Video: Siebstapel öffnen, einstapeln und schließen

Video-Anleitung Anleitungen zum Kreuzjoch-Plansichter: Siebstapel öffnen, einstapeln und schließen.

Länge: 5 min | Download: MP4 format | Ogg format | Mobiltelefon

Bildreihe: Siebstapel öffnen, einstapeln und schließen

Die Siebstapel-Handhabung veranschaulicht in einer Bildreihe (wie Video).

Siebstapel-1-Raendelmuttern-loesen Siebstapel-2-Raendelmuttern-herausdrehen Siebstapel-3-Siebstapelverschluesse-loesen Siebstapel-4-Verschlussschraube-geoeffnet Siebstapel-6-Siebstapel-Deckel-abnehmen Siebstapel-7-Siebstapel-abstapeln Siebstapel-8-Siebstapel-aufstapeln Siebstapel-9-Siebe-nummeriert Siebstapel-10-Siebe-Reihenfolge Siebstapel-11-Siebstapel-Deckel-aufsetzen Siebstapel-12-Siebstapel-Haltewinkel Siebstapel-13-Siebstapel-Haltewinkel-auf-Deckel Siebstapel-14-Siebstapel-Haltewinkel-auf-Boden Siebstapel-15-Siebstapel-Deckel-aufsetzen Siebstapel-16-Verschlussschrauben-locker-anziehen Siebstapel-17-Raendelmuttern-anziehen Siebstapel-18-Verschlussschraube-Raendelmutter Siebstapel-19-Verschlussschrauben-festschrauben

Das Öffnen des Siebstapelgehäuses

Für Kontrollen und Wartungsarbeiten am Siebstapel muß das Siebstapelgehäuse durch Entfernen der Gehäusetür geöffnet werden.

  1. Siebstapel-Spannvorrichtung lösen. Dazu sind auf dem Gehäusedeckel 4 Rändelmuttern einige Umdrehungen im Uhrzeigersinn zu drehen.
  2. Siebstapelverschlüsse soweit lösen, dass 2 - 3 Gewindegänge des Schraubengewindes sichtbar werden. Dafür die mitgelieferte Handkurbel mit 10 mm Innensechskantschlüssel verwenden.
  3. Gehäusetür an beide Griffe fassen, mit einem leichten Ruck abnehmen und zur Seite stellen.

Das Schließen des Siebstapelgehäuses

Nach dem Einstapeln oder der Kontrolle des Siebstapels wird die Gehäusetür wieder verschlossen. Erst wenn alle vier Siebstapelgehäuse geschlossen sind, darf der Kreuzjoch-Plansichter in Betrieb gehen.

  1. Die 4 Rändelmuttern der Siebstapel-Spannvorrichtung auf dem Gehäusedeckel leicht gegen den Uhrzeigersinn anziehen. Die Druckbalken der Spannvorrichtung pressen nun den Siebstapel etwas zusammen.

  2. Eine Gehäusetür wird mittig auf das Siebstapelgehäuse gesetzt. Der untere Haltewinkel faßt unter den Siebgehäuseboden und der obere Haltewinkel greift über den Siebgehäusedeckel. Die Kanten der Tür gegen die Kanten am Siebstapelgehäuse drücken, bis der Abstand nicht mehr als 3 cm beträgt.
  3. Die Gehäusetür ist an der Oberkante mit der Siebstapelnummer gekennzeichnet. Siebstapelgehäuse tragen die entsprechende Nummer auf dem Gehäusedeckel.

  4. Verschlußschrauben (beginnend links oben) ohne zu verkanten in die Mutter des Siebstapelgehäuses drehen. Dafür die mitgelieferte Handkurbel mit 10 mm Innensechskantschlüssel verwenden. Verschlüsse zusammendrehen bis die Schraube sicher gefaßt hat, aber noch nicht fest anziehen.
  5. Alle vier Rändelmuttern der Siebstapel-Spannvorrichtung auf dem Gehäusedeckel mit der Hand gegen den Uhrzeigersinn festziehen. So pressen die Druckbalken der Spannvorrichtung den Siebstapel fest zusammen. Keinesfalls Zange oder ein ähnliches Werkzeug verwenden.
  6. Alle Verschlüsse nacheinander von unten nach oben und abwechselnd auf der linken und rechten Gehäuseseite mit der Handkurbel fest zudrehen. Das Gehäuse ist nun geschlossen.

Einkasten-Plansichter

Auch das Siebstapelgehäuse des Einkasten-Plansichters besteht aus zwei Aluminiumblech-Halbschalen, die durch Verschlüsse miteinander verschraubt sind. Siebstapelspannungen befinden sich im Gehäusedeckel und zusätzlich im Gehäuseboden.

» Deutsch | Impressum | Rüter Maschinen © 2006 - 2013 | top